Angehörige kompetent pflegen

Veröffentlicht am 18.12.2006
in Redaktioneller Eintrag

Veröffentlicht am 18.12.2006

Angehörige kompetent pflegen

So lange wie möglich zu Hause bleiben – das ist der Wunsch vieler pflegebedürftiger Menschen. Doch nicht jeder hat kompetente Freunde oder Angehörige an seiner Seite, die wissen, wie man Nahrung verabreicht oder Bettlägerige mobilisiert.

<center><br clear="all"><img src="/fileadmin/user_upload/Pressearchiv/2891_1.jpg" align="center" alt border="0"></center>

12 Teilnehmerinnen haben an dem von der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg und der AOK Bietigheim-Ludwigsburg veranstalteten Kurs für häusliche Krankenpflege teilgenommen. Erstmals fand der von Ute Leitlein-Harter durchgeführte Kurs an acht Abenden in den Seminarräumen der Krankenpflegeschule Ludwigsburg statt.
Ute Leitlein-Harter, die einige Jahre als Pflegedienstleitung im Evangelischen Krankenpflegeverein Ludwigsburg tätig war, machte darauf aufmerksam, dass mit den früheren Entlasszeiten aus den Kliniken die häusliche Pflege weiterhin zunehmend an Bedeutung gewinne. Angehörige stünden einfachen Situationen oft ratlos gegenüber.

Das erworbene Wissen ersetze zwar keine umfassende Pflege oder medizinische Versorgung, es diene aber als grundlegendes Handwerkszeug, um betroffenen Menschen helfen zu können.
<< Zurück zur Übersicht