SWR Fernsehen zu Gast im Pflegeteam

Veröffentlicht am 18.12.2006
in Redaktioneller Eintrag

Veröffentlicht am 18.12.2006


SWR Fernsehen zu Gast im Pflegeteam


Montagmorgen, kurz nach acht. Ein Redakteur des SWR Fernsehen am anderen Ende der Telefonleitung möchte eine Reportage über die ambulante häusliche Krankenpflege erstellen. Aufnahmezeit Mittwochvormittag, Sendedatum einen Tag später.

<center><br clear="all"><img src="/fileadmin/user_upload/Pressearchiv/2889_1.jpg" align="center" alt border="0"></center>

„Wir machen’s möglich“, signalisierte die stellvertretende Pflegedienstleiterin Magdalena Betz nicht ahnend, welchen Organisationsaufwand sie sich damit aufhalste.

Größtes Hindernis: Die Vorstellungen des Fernsehteams und unsere Möglichkeiten mussten in Einklang gebracht werden. Die Mehrzahl der Patientinnen und Patienten erfüllt zwar das Merkmal der Bettlägerigkeit, war aber außerstande, sich in telegener Form über die Pflegeversicherung zu äußern. Patienten, die wiederum in Frage kämen, wollten auf keinen Fall eine Fernsehkamera in ihren vier Wänden haben. Viele Telefonate später gelang es, zwei auskunftsbereite Patienten zu finden, die das fünfköpfige SWR-Team willkommen hießen.

Simone Kiehlbrey, Pflegefachkraft aus dem Team Stadtmitte, übernahm den Part der Schwester. Rund 3 Stunden lang stellte sie sich für den 4-Minuten-Beitrag zur Verfügung, wiederholte geduldig die geforderten Sequenzen, ehe die gewünschten Szenen abgedreht waren.
In der Sendung „Ländersache“ am 23.11.06, um 20.15 Uhr im SWR Fernsehen, wurde die Reportage im Rahmen des Streitgesprächs „Pflegefall Pflegeversicherung“ gesendet.
<< Zurück zur Übersicht