Weiterer Diakon in der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg

Veröffentlicht am 23.06.2010
in Redaktioneller Eintrag

Veröffentlicht am 23.06.2010


Weiterer Diakon in der Diakonie- und Sozialstation Ludwigsburg


Zwei Jahre hat es gedauert und es war berufsbegleitend - unser Verwaltungsleiter Thomas Schickle hat in dieser Zeit die Ausbildung zum Diakon an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg erfolgreich absolviert. Hierfür dürfen wir ihm von Herzen gratulieren, ihn beglückwünschen und Gottes Segen für sein weiteres Wirken wünschen.

<center><img src="/fileadmin/user_upload/Pressearchiv/5974_1.jpg" align="center" alt border="0"></center>

Über diese zwei „langen“ Jahre hat Herr Schickle, neben dem Dienst als Verwaltungsleiter in unserer Diakonie- und Sozialstation, für diese Höherqualifizierung in Theorie und Praxis gearbeitet. Dankbar bin ich, dass er in dieser Zeit seinen Dienst hier in unserer Einrichtung in vollem Umfang weiterleisten konnte. Ich bin überzeugt, dass die wenigsten von Ihnen überhaupt bemerkt haben, dass er quasi eine Doppelbelastung in diesen zwei Jahren hatte. Es ist beachtlich, wie er das geschafft hat.

Ziel der Ausbildung an der Hochschule ist, die Qualifizierung und die Berufung in das Amt des Diakons. Hierbei waren Schwerpunkte: das Kennen lernen der biblischen Grundlagen der Diakonie, das Verstehen der Grundaussagen des christlichen Glaubens, die Wahrnehmung der eigenen Einrichtung im sozialen Kontext, die Entdeckung der ethischen Herausforderungen im Arbeitsalltag, das Kennen lernen der eigenen spirituellen Ressourcen und das Gestalten des geistlichen Lebens in der Einrichtung sowie die Erweiterung der interkonfessionellen, interreligiösen und interkulturellen Kompetenz.

Die Herausforderung dieses berufsbegleitenden Studiums hat Herr Schickle angenommen und auch mit Bravour gemeistert. Als Abschluss des Studiums erfolgte am 18. April 2010 in der Kirche der Karlshöhe die Einsegnung. Als Einsegnungswort des Jahrgangs wurde ausgewählt:
„Ich will dir den Weg zeigen, den du gehen sollst;
ich will dich mit meinen Augen leiten, spricht der Herr“ (Psalm 32, 8)

Mit diesem Wort wünschen auch wir ihm zu seinem vielfältigen Wirken in unserer Diakonie- und Sozialstation eine gesegnete Zukunft.

Siegfried Schmid




<< Zurück zur Übersicht